Lust auf Frühling in Bad Staffelstein

Wandern, schmecken und genießen

Genusswanderungen durch den Gottesgarten am Obermain

.

Der Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein lädt wieder
zu erlebnisreichen kulinarischen Wanderungen rund Bad Staffelstein ein. Unter anderem kann man dabei sein,
wenn in der Brennerei Leicht Obst zum Brand wird.

Foto: Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein

BAD STAFFELSTEIN. Es darf wieder in Ge-nüssen geschwelgt werden: Die ausgebil-dete Genussbotschafterin Brigitte Plesnivy lädt zusammen mit dem Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein zu erlebnisreichen kulinarischen Wanderungen rund um Bad Staffelstein ein. Unter dem Motto „Wan-dern und dabei genießen“ lernt man nicht nur die Traumlandschaften des „Gottesgar-ten am Obermain“ kennen, sondern auch viele heimische, hausgemachte Köstlichkei-ten der „Genussregion Oberfranken“. Ganz nebenbei erhält man wertvolle Einblicke in alte Handwerkstechniken oder überliefer-tes, traditionelles Wissen. Alle Wanderun-gen sind zeitlich so angelegt, dass unter-

wegs  genügend Zeit bleibt, all die leckeren Spezialitäten ausgiebig zu genießen – wäre ja sonst auch schade! Sobald es Frühling wird und die Natur erwacht, beginnen die kulinarischen Streifzüge. Am 22. März geht es auf einer mittelschweren, rund 11 Kilometer langen Genießertour zur Familie Reichert, die gleich drei Attraktionen zu bieten hat: eine Hausbrauerei, eine Hausmetzgerei und einen Dorfladen. „Schinken und auch Bier“ gibt es hier, denn neben seinem Bier ist der Metzgerbräu auch für seine hervorragenden Schinken weithin bekannt. Ein herrliches Frühlings-Verwöhnmenü am Kemitzenstein kocht am 26. April Genussanbieterin Adelgunde Gagel im dortigen Naturfreundehaus. Der Kemitzenstein mit seinen ein-drucksvollen Felsformationen bietet dafür die perfekte idyllische Kulisse – ein Genuss für alle Sinne! Die Mühle, den Mühlenladen und den Fischzuchtbetrieb der Familie Ellner lernen die Wanderer am 31. Mai kennen. Das denkmalgeschützte Halbwalmdachhaus mit der Mühle, der Bach und die Teiche mit verschie-densten Fischarten sind ausgesprochen sehenswert und die frischgeräucherte Forelle wird nach der Wan-derung bestimmt ausgezeichnet schmecken. Am 14. Juni dürfen Genusswanderer einmal in das Anwesen von Schloss Oberau „hineinschnuppern“. Der Porzelliner-Weg führt entlang des Mains zu dem ehemaligen Landgut, wo Adelgunde Gagel ein leichtes regionales Sommermenü zaubert und im Schlossgarten serviert. Danach noch ein Stopp in der Kaffeerösterei 180°, und der Tag ist perfekt. Schon wieder ist am 12. Juli etwas ganz Besonderes zu erleben und zu verkosten, nämlich edle Tröpfchen vom Staffelberg. Tatsächlich gibt es am Staffelberg heute nur noch einen einzigen Weinberg, nämlich den von Hobby-Winzer Jürgen Schnaidawind. In der Staffelberg-Klause und später im Weinberg darf probiert werden, und natürlich er-fährt man bei dieser Genusswanderung auch so einiges über die Arbeit eines Winzers. Auch im ausgehen-den Sommer und im Herbst besteht bei weiteren kulinarischen Streifzügen gute Gelegenheit, örtliche Köstlichkeiten kennenzulernen. Am 23. August kann man eine Brennerei mit spannender Geschichte er-kunden und wird Augenzeuge, wenn Obst zum Brand wird – Kostproben natürlich inbegriffen. Durchs „Tal der Nüsse“ geht es am 27. September zur Holzofenbäckerei in Uetzing, wo es Federweißen und frischen Zwiebelkuchen zu probieren gibt. Schließlich beendet am 25. Oktober eine Wanderung durch ein herbst-liches Jagdrevier in Döringstadt das diesjährige Programm. Zum großen Finale verwöhnt Angelika Herbst ihre Gäste im ausgebauten Stall mit ungewöhnlichen, köstlichen Wildgerichten. Für alle Wanderungen ist eine (rechtzeitige!) Voranmeldung erforderlich, die Preise sind mit der Gästekarte nochmals ermäßigt. Alle Infos und Anmeldung: Kur & Tourismus Service Bad Staffelstein, Telefon 09573/33120, E-Mail tourismus@
bad-staffelstein.de
  ( www.bad-staffelstein.de ).


Eine Heimat für die Seele

Neues Jahresprogramm der ökumenischen Kur- und Urlauberseelsorge

.

BAD STAFFELSTEIN. Für Bad Staffelsteins Kur- und Urlaubsgäste, die längere Zeit von daheim fort sind, bietet die ökumenische Kur- und Urlauberseelsorge mit ihrem Jahresprogramm so-zusagen eine „Heimat für die Seele“. Mit Pilger- und ande-ren Wanderungen, Medita-tionen, Andachten und Got-tesdiensten, gemeinsamem Naturerlebnis, Kultur und vielen weiteren Veranstal-tungen gibt es das ganze
Jahr über eine Fülle von Möglichkeiten, die Seele fliegen zu lassen. Schon

Die ökumenische Kur- und Urlauberseelsorge bietet in ihrem neuen Jahresprogramm wieder ein breites Angebot von Pilger- und anderen Wanderungen, Meditationen, Andachten und Gottesdiensten, gemein-samem Naturerlebnis, Kultur und vielen weiteren Veranstaltungen. Foto: Ökumenische Kur- und Urlauberseelsorge Bad Staffelstein

am Lichtmesstag, den 2. Februar, wird mit einer Pil-gerwanderung durch den hoffentlich verschneiten Gottesgarten am Obermain die diesjährige Pilger-saison eröffnet – es geht „endlich nauswärts“. Es folgen vom 5. bis 9. Februar die bekannten Kino-Exerzitien in Vierzehnheiligen. Den ganzen März über (und auch im April) gibt es ein offenes Ange-bot für Einzelpersonen zum gemeinsamen Gehen und Wandern, außerdem vier Info-Abende zum Klima-fasten, einen meditativen Schöpfungsspa-ziergang (4. März) und den Bildervortrag „Wenn der Luthe-raner mit dem Orthodoxen…“ (9. März). Bei der Kurzfilmnacht „Augenblicke“ sind am 17. März ak-tuelle internationale und preisgekrönte Kurzfilme auf Großleinwand zu sehen. Im Oster-monat April widmen sich natürlich viele Veranstal-tungen dem höchsten christlichen Fest, darunter das Karfreitagspilgern auf dem Jakobsweg (7. Ap-

ril) und mehrere Gottesdienste, bevor am 30. April mit dem beliebten Open Air-Motorradgottesdienst die Bi-ker-Saison eingeläutet wird. Sobald das Wet-ter im Mai milder wird, trifft man sich wieder häu-figer draußen in der Natur – zum Abendlieder-Sin-gen, zu Mondscheinspaziergängen oder beispiels-weise am 13. Mai zum Fahrrad-Pilgern auf dem Oberfränkischen Marienweg. In den Sommer- und Herbstmo-naten wird eine Vielzahl weiterer „Drau-ßen“-Veranstaltungen von Pilgerwanderungen über Qi Gong in der Natur bis hin zur meditativen Kanu-Erleb-nistour angeboten, bevor man sich im Spät-herbst gemeinsam wieder auf die ruhigere Jahres-zeit einstimmt. Niemand bleibt allein. Das komplet-te Jahresprogramm der Kur- und Urlauberseelsor-ge Bad Staffelstein und viele weitere Infos gibt es online unter
www.kurseelsorge-bad-staffelstein.de


Der Tag der Liebenden, der Valentinstagam 14. Februar, ist die
perfekte Gelegenheit für genießerische Wellness-Erlebnisse 
zu zweit in der vielfach ausgezeichneten Obermain Therme. 
Foto: Obermain Therme /Ronny Kiaulehn